Wie heißt du?

Folge 1: Wie heißt du?

 

Martin: Guten Tag! Ich heiße Martin, ich möchte Sie zu unserem Fernsehsprachkurs herzlich willkommen heißen. Ich freue mich, daß Sie Deutsch lernen wollen und ich versichere Ihnen, daß es Ihnen leicht fallen wird. Sie werden dabei auch Land und Leute kennenlernen, und es wird Ihnen viel Spaß machen. Und dafür sorgen vor allem Melanie, Amelie und Max. Das ist Amelie!

Amelie: Guten Tag! Ich heiße Amelie.

Martin: Das ist Melanie!

Melanie: Guten Tag! Ich heiße Melanie.

Martin: Das ist Max!

Max: Guten Tag! Ich heiße Max.

Max, Amelie und Melanie: Und das ist Martin!

Max: Guten Tag! Ich heiße Max. Ich heiße Max! Wie heißt du?

Melanie: Melanie.

Max: Amelie! Du heißt Amelie!

Melanie: Ich heiße nicht Amelie!

Amelie: Ich heiße Amelie!

Melanie: Ich heiße Melanie!

Max: Du heißt Melanie!

Peter: Hallo Melanie!

Melanie: Hallo Peter!

Peter: Oh, Entschuldigung! Ich heiße Peter!

Max: Hier ist meine Adresse!

Peter: Hier ist meine Adresse!

Martin: Und hier ist meine Adresse!

Melanie: Bitte?

Max: Die Rezeption?

Melanie: Hier ist die Rezeption.

Max: Guten Tag! Mein Name ist Max Meier.

Melanie: Hm. --Wie heißen Sie?

Max: Mein Name ist Max Meier!

Melanie: Aha!

Max: Haben Sie ein Zimmer frei?

Melanie: Ja! Ich habe ein Zimmer frei. Hier ist der Schlüssel. Zimmer 1 bitte!

Max: Das Zimmer ist besetzt.

Melanie: Zimmer 2 ist frei. Hier ist der Schlüssel. Zimmer 3 ist frei. Hier ist der Schlüssel. Herr Meier!

Max: Wo ist die Tasche?

Melanie: Hier ist die Tasche.

Max: Danke!

Martin: Meine Damen und Herren! Sie haben nun schon ein wenig Deutsch gelernt. Und damit können Sie vielleicht die folgende reale Geschichte verstehen. Die Studentin Anna sucht in Freiburg ein Zimmer . . .

Jürgen: Hallo Rose! Hallo Rose!

Anna: Ich heiße nicht Rose.

Jürgen: Du heißt nicht Rose? Wie heißt du denn?

Anna: Ich heiße Anna.

Jürgen: Ich heiße Jürgen. Jürgen Joos.

Anna: Danke, Jürgen.

Jürgen: Hast du eigentlich ein Zimmer, Anna?

Anna: Natürlich habe ich ein Zimmer!

Jürgen: Und wo?

Anna: Warte mal! Hier! Das ist die Adresse.

Jürgen: Meine Tasche! Meine Tasche ist weg! Tschüß, Rose!

Anna: Anna! Ich heiße Anna!

Frau Bär: Das ist das Zimmer.

Anna: Das ist das Zimmer?

Frau Bär: Ja.

Anna: Um Gotteswillen!

Frau Bär: Was ist? Nehmen Sie das Zimmer?

Anna: Nein, unmöglich!

Studentin: Ja, bitte?

Anna: Ich suche ein Zimmer!

Studentin: Du hast noch kein Zimmer?

Anna: Nein!

Studentin: Tut mir leid! Wir haben kein Zimmer mehr.

Anna: Was? Ihr habt kein Zimmer mehr?

Studentin: Tut mir leid, nein!

Anna: O je, o je. Was mach' ich denn jetzt?

Jürgen: Hallo Anna!

Anna: Jürgen, ich habe kein Zimmer!

Jürgen: Was? Du hast kein Zimmer? Aber du hast doch gesagt!

Anna: Das Zimmer ist unmöglich. Es ist klein und laut.

Jürgen: Hm . . Du, ich habe eine Idee! Komm!

Jürgen: Das ist mein Zimmer.

Jürgen: Hallo!

Sabine und Thomas: Hallo!

Jürgen: Das ist Anna!

Anna: Hallo!

Sabine: Ich heiße Sabine.

Thomas: Ich heiße Thomas.

Jürgen: Anna hat kein Zimmer!

Sabine: Du hast kein Zimmer, Anna?

Anna: Nein.

Sabine: Komm! Das Bett ist noch frei.

Anna: Das Bett ist noch frei?

Sabine: Ja.

Anna: Danke, Sabine!

Sabine: Komm!

Jürgen: Herzlich willkommen in Freiburg, Anna!

Martin: Nun wiederholen wir noch Strukturen und Sätze, meine Damen und Herren, die Sie heute gelernt haben. Das ist Max. Ich heiße Melanie. Wie heißt du? Mein Name ist Max Meier. Hier ist meine Adresse. Haben Sie ein Zimmer? Ich habe ein Zimmer. Das Zimmer ist besetzt. Das Zimmer ist nicht frei. Das wär's für heute, meine Damen und Herren. Also dann . . . Auf Wiedersehen bis zum nächsten Mal--und Alles Gute

 

Episode 1: What's your name?

Hello! My name is Martin; I would like to welcome you most cordially to our TV-language course. I'm glad that you want to learn German, and I assure you that it will be easy for you. In the process you will also get to know the country and the people, and it will be a lot of fun for you. Melanie, Amelie and Max will see to that above everything! This is Amelie.

Hello! My name is Amelie.

That is Melanie.

Hello! My name is Melanie

This is Max. [Das="this" or "that" in Gr]

Hello! My name is Max.

And this is Martin.

Hello! My name is Max! My name is Max! What's your name?

Melanie.

Amelie! Your name is Amelie!

My name isn't Amelie!

My name is Amelie!

My name is Melanie!

Your name is Melanie!

Hi, Melanie!

Hi, Peter!

Oh, excuse me. My name is Peter!

Here is my address!

Here is my address!

And here is my address!

(Yes,) please?

The registration desk?

Here is the registration desk.

My name is Max Meier.

Hm. What's your name?

My name is Max Meier!

Aha!

Do you have a free room?

Yes. I have a free room. Here is the key. Room 1, please.

The room is occupied.

Room 2 is free. Here is the key.... Room 3 is free. Here is the key. Mr. Meier!

Where is the bag?

Here is the bag.

Thank you!

Ladies and Gentlemen! You have now learned only a little bit of German. And with that you can understand the realistic story.The student Anna looks for a room in Freiburg.

Hello Rose! Hello Rose!

My name is not Rose.

Your name is not Rose? What is your name?

My name is Anna.

My name is Juergen. Juergen Joos.

Thank you, Juergen.

Do you actually have a room, Anna?

Of course I have a room!

And where?

Wait a minute! Here! That is the address.

My bag! My bag is gone! 
Good-bye, Rose!

Anna! My name is Anna! Mrs.

This is the room.

This is the room?

Yes.

Oh for God’s sake!

What’s wrong? Do you want the room?

No, impossible.

Yes, please?

I am looking for a room!

You still don’t have a room?

No!

I am sorry! We haven't any more rooms.

What? You don’t have any more rooms?

No, I’m sorry!

Oh my, oh my! What will I do now?

Hello Anna!

Juergen, I don’t have a room!

What? You don’t have a room? But you said (you did)!

The room is impossible. It is small and loud.

Hm... Hey, I have an idea! Come!

That is my room.

Hello!

Hello!

This is Anna!

Hello!

My name is Sabine.

My name is Thomas.

Anna doesn’t have a room!

You don’t have a room Anna?

No.

Come! That bed is still free.

That bed is still free?

Yes.

Thank you, Sabine!

Come!

Heartfelt welcome to Freiburg Anna!

Ladies and Gentlemen, now we will repeat structures and sentences that we have learned today. That is Max. My name is Melanie. What is your name? My name is Max Meier. Here is my address. Do you have a room? I have a room. That room is occupied. That room is not free. Ladies and Gentlemen, that’s all for today. Ok then. . . Good-bye until next time--and all the best!

Vokabeln

Die Rezeption                  registration desk of a hotel
der Schlüssel/-                key
die Tasche/n                    bag, pocket
Du hast doch gesagt         But you (fam/sing)said
du hast                             you (fam/singl) have
ihr habt                            you (fam/pl) have
O je, o je!                        Oh my, oh my!
Herzlich willkommen!     Heartfelt welcome

Was mach' ich denn jetzt?      What will I do now?
Entschuldigung  Pardon!
Was ist?            What’s wrong?
unmöglich          impossible
weg                    gone
laut                     loud
klein                   small
die Idee/n           idea
eigentlich      actually, as a matter of fact

Um Gotteswillen!     Oh, for God’s sake!